Schulpsychologin

Grund- und Mittelschule

Andrea Asimus-Schimpf
Grundschule Burghaslach (Stammschule)

Sprechzeit: Donnerstag 12:15-13:00 Uhr
Tel.: 09552/463 
E-Mail: Andrea.Asimus-Schimpf@kreis-nea.de 


Schulpsychologische Beratungsstelle

Konrad-Adenauer-Str. 1
91413 Neustadt a.d.Aisch 

Tel.: 09161 92-7605
zur Homepage


Ziele und Angebote

Schulpsychologen sind Ansprechpartner für

  • Schülerinnen und Schüler
  • Eltern
  • Lehrkräfte 
  • Schulleitungen

Sie bieten Beratung und Unterstützung für Kinder und Jugendliche bei schulischen Fragestellungen bezüglich Lernen und Umgang mit Anderen.

Die Beratung ist freiwillig, vertraulich und kostenfrei.

Arbeitsfelder

ArbeitThemen
mit Einzelnen
  • Beratung bei Lern- und Leistungsstörungen (z. B. bei Teilleistungsstörungen, Motivationsproblemen, Arbeitsverhalten) 
  • Spezielle Schullaufbahnentscheidungen (z. B. besondere Förderbedürfnisse und Begabungen)
  • Bei akuten Krisen (z. B. bei plötzlichem Leistungsabfall oder Schulverweigerung, Selbstaggression) 
  • Unterstützung der Lehrkräfte (z. B. bei Disziplinproblemen, Konflikten mit Eltern, Unterrichtsanalyse) 
mit Gruppen
  • Gesprächskreise und Arbeitsgruppen 
  • Fortbildung und Supervision von Lehrkräften (z. B. Zusammenarbeit im Kollegium; Seminare, die die Persönlichkeit und die Fachkompetenz unterstützen) 
im System Schule
  • Begleitung von Schulentwicklungsprozessen (z. B. Schulprofil, Schulprogramme, Schulkultur) 
  • Mitwirkung bei Pädagogischen Konferenzen (z. B. Themen wie Schulklima, Gewalt an Schulen, Leistungsbewertung) 
  • Beratung von Schulleitung und Schulverwaltung 
  • Bildungsplanung (z. B. Begleitung von Schulversuchen) 
  • Tätigkeit im Rahmen der Lehreraus-, Fort-, und Weiterbildung 

Wegen der Vielfalt der Aufgaben und des unterschiedlichen Bedarfs müssen sich die einzelnen Schulpsychologen spezialisieren und Schwerpunkte setzen. Nähere Informationen hierzu bietet Ihnen die schulpsychologische Beratungsstelle. 

Kooperation mit inner- und außerschulischen Einrichtungen

Schulpsychologen arbeiten zusammen mit 

  • Schulen und Schulverwaltung 
  • Schulberatungsstellen
  • Beratungslehrkräften
  • mobilen sonderpädagogischen Diensten 
  • Schulsozialpädagogen
  • Erziehungsberatungsstellen
  • Praktizierenden Psychologen, Psychotherapeuten, Ärzten und Kliniken
  • Jugendämtern und sozialen Diensten 
  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe 
  • Arbeitsämtern 
  • Gesundheitsämtern